Schaf Babbelchen - 15 Monate

Schmeckt nicht, gibt’s nicht!

Leider verstarb Babbelchen`s Mutter während der Geburt. Da der Schäfer nicht bereit war, dass Lamm mit der Flasche groß zu ziehen, musste sofort eine Lösung gefunden werden. So kam das Babbelchen dann auf meinen Tierhof.

 

Die ersten Monate lebte sie im Haus zwischen all den Katzen und Hunden. Hat sich nur in menschlicher Begleitung zu den anderen Tieren nach draussen getraut. Die Schafe waren ihr geradezu unheimlich. Durch die intensive Nähe zu den Hunden, war sie irgendwann der festen Meinung, dass sie auf jeden Fall auch ein Hund sein muss. Und hat sich dann eben auch wie ein Hund verhalten. Spazieren gehen, Stöckchen holen. Nur mit dem bellen wollte es nicht so richtig klappen. Dafür hat sie dann die Katzen durch das Haus und über den Hof gejagt. Die fanden das ganz toll und haben den Quatsch liebend gerne mitgemacht.


Inzwischen hat das Babbelchen seinen Platz in der Schafsherde gefunden, mischt aber nach wie vor die Katzen und Hunde auf. Bei denen hat sie absolute Narrenfreiheit.

Ja, ich will die Patenschaft für Babbelchen übernehmen!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.